Reisen und Mee(h)r...
Reisen und Mee(h)r...

Galicien - Spanien von einer anderen Seite entdecken

© Francisco Javier Gil Oreja | Dreamstime.com Strand der Kathedralen

 

Galicien liegt in Nordwest-Spanien und grenzt im Norden an das kantabrische Meer, im Westen an den Atlantischen Ozean und im Süden an Portugal.

Außergewöhnlich für die Region sind die hohen Bergketten, die die Gegend vom Rest Spaniens abschotten.

Der ausgeprägte Küstenverlauf Galiciens umfasst mit einer Gesamtlänge von rund 1.659 km, davon 800 km Steilküste und 300 km Strand, ein Drittel der spanischen Küste. Bekannt und faszinierend sind auch die so genannten Rias, tief in das Land eindringende Meeresbuchten, ähnlich der Fjorde im Norden.

Das Zentrum von Galicien ist Santiago de Compostella, auch Ziel des Jakobsweges als Wallfahrtsort und bekannt durch seine eindrucksvolle Kathedrale.

Eine andere interessante Stadt ist La Coruna mit vielen Sehenswürdigkeiten, Museen und einer langen Strandpromenade.

 

Galicien besticht durch eine wunderbare Kultur, schöne Landschaften und traumhafte Strände. Hier wird das Wasser allerdings nie wärmer als 20°C, auch nicht in den Fjorden. Dadurch existiert auch keinen Massentourismus. Selbst an heißen Tagen gibt es keine überfüllten Strände, manchmal ist man sogar fast allein…

Eine Ausnahme bilden die Cies-Inseln, eine kleine Inselgruppe bei Vigo. Hierher dürfen aus Umweltschutzgründen max. 2200 Personen pro Tag. Da diese Inseln sehr beliebt sind, sollte die Überfahrt im Voraus gebucht werden. Sie bestechen durch lange Sandstrände, herrliche Klippen und Dünen, sowie zahlreiche Vogelkolonien. Der Strand Playa de Rodas wird oft als schönster Strand der Welt bezeichnet.

 

In Galicien ist das Meer immer präsent und zeigt sich in den 55 Leuchttürmen, die man an der Küste findet, in dem als schwimmendes Museum umgebaute alte Thunfischschiff, in der Kultivierung von Herz-, Venus- und Schwertmuscheln, in den Fischmärkten mit Versteigerung der verschiedenen Meeresprodukte, in den tausend Holzflößen zur Miesmuschelzucht, den Delfinen, Finnwalen und Tümmlern und den Fischerhäfen mit Bars und Weinlokalen.

 

Die Wanderwege durch waldiges Hügelland, von Flüssen durchzogen, sind gut ausgeschildert und führen teils auf gepflasterten Pfaden an Flussmündungen oder Rias vorbei  an eindrucksvollen Klöstern, Schlössern und  Steinbrücken durch eine grüne und vielseitige Natur.

Galicien bietet mit über 60 Festen im Jahr, den Wildpferden, den Thermalhotels und den Flüssen mit ihren Lachsen ein abwechslungsreiches Urlaubsziel, das man auch als Familie entdecken kann.

 

Planen Sie Ihren Urlaub ganz individuell mit einem Hotel, einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus. Alle Sehenswürdigkeiten sind durch ein gutes Autobahnnetz schnell erreichbar. Oder starten Sie alternativ zu einer Mietwagen-Rundreise, bei der die Strecke und Unterkünfte festgelegt sind.

Zielflughafen: Santiago de Compostella

Gerne stehe ich Ihnen bei der Ausarbeitung einer Urlaubsreise nach Galicien zur Seite. Fragen Sie hier unverbindlich an.

 

Einen wunderschönen Einblick in diesen fantastischen Landstrich bekommen hier. (Schalten Sie unbedingt Ihren Lautsprecher an)

 

 

 

 

Ihre persönliche Reiseberatung:

07554/2783248

Email schreiben



AKTUELLES

27.07.2017 10 Tage NEW YORK – Wanderstiefel, Ballerinas und Bikini im Gepäck

 

24.04.2017 Neue Trauerreise online

 

                         weiteres...

 
Marktplatz Mittelstand - Büro- und Reiseservice Engelmann
Branchenbuch Frickingen boomarank.de
Flaggen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Büro- und Reiseservice Engelmann 11/2010